Worum geht´s?

Wie Mit-Verantwortung weggeprüft werden kann

Der Zertifizierungs-Auditor als Verbündeter? Klingt schräg – kann allerdings passieren. Zumindest dann, wenn sich die Führung lieber raushält und den Gestaltungs- und Verantwortungsraum anderen überlässt. Heut geht´s darum, was eine gute Zusammenarbeit mit der Fach- und Stabskraft im Audit ausmachen kann und wo der Hase (= das Risiko) im Pfeffer liegt….
– übrigens auch für internen Auditoren.

Schlaglichter

  • Eine Abweichung will keiner. Autorität und Einfluss  eines externen Auditors können die Dinge deshalb nachdrücklich vorantreiben.
  • Es liegt nahe, sich als Fachkraft diesen Schwung zunutze zu machen. Schließlich wird so dem Kernziel und Arbeitsfeld mehr Beachtung und der Umsetzung mehr Drive verschafft.
  • Je nach Vorgehen (Frage- und Führungsstil) des Auditors kann dies einen ungewollten Nebeneffekt haben: Die Verantwortung für die Organisation der Arbeitsteilung und die Prozesse dazu werden der (eigentlich verantwortlichen) Führungskraft aus der Hand genommen.
  • Im ersten Moment erleichtert dies. Schließlich haben Führungskräfte immer genug zu tun…
  • Für wirklich lernwillige und engagierte Unternehmen hat das einen frustrierenden Nebeneffekt: “Das machen wir nur, weil der Zertifizierer das gefordert hat!”
  • Die Alternative? Die Zuständigen und Verantwortlichen nicht gleich mit fertigen Lösungen “entlasten”, sondern Zielsetzung, Sinn und Nutzen erörtern und den Spiel- und Freiraumraum der Normen nutzen.
  • Selbst denken, bewerten, entscheiden, laut und leise, allein und gemeinsam – so wird gelernt!  Und anschließend auch überzeugter (mit-)gemacht.

Ansatzpunkte für die betriebliche Praxis

  • Besteht Klarheit und Einigkeit darüber, wie eine gute Zusammenarbeit mit dem Auditor aussieht?

  • Sind Fragen, Hinweise und Empfehlungen so formuliert, dass Führungskräfte ihren Aufgaben und ihrer Verantwortung gerecht werden können und wollen?

Du hast Fragen, möchtest dich austauschen, gemeinsam weiterdenken?

ISO mit “Ach so!” – Das virtuelle Netzwerk – Café

Gute Gespräche für bessere Zusammenarbeit

Eröffnung: 29.01.2021 um 15.00 – 16.30 (16.45) Uhr
>> Hier geht´s zu mehr Info und Anmeldung

Zum Weiterlesen und vertiefen (Links & Verweise)

Aufgaben der Führung (skräfte) aus Sicht moderner Fachliteratur finden sich im Kap. 3.1.
Ziele und Schlüsselprozesse der Führung  folgen in Kap. 3.2 und 3.3.

Passende Beiträge in meinem BLOG:

Meine Podcast-Landingpage mit Link zu allen Podcast-Plattformen und mit Wartelisten-Anmeldung zum virtuellen “Ach so”- Netzwerk-Treffen

Du hast Fragen und möchtest direkt mit mir weiterarbeiten?

Gern!

Telefon: +49 621 436 25 848
e-Mail: info@susannepetersen.de

Oder hier gleich einen  Termin (mit oder ohne Video) für ein Vor- und Klärungs-Gespräch aussuchen!

Und hier kann man mich live erleben, komm gern dazu!
Aktuelle Veranstaltungs-Termine finden sich hier.