09.07.2021 oder 12.07.2021

jeweils
13.00 – 17.00 Uhr

wahrscheinlich Präsenz

Im Rahmen der
IMS-SEMINARREIHE 2020/21

Fachkompetenz und Soft-Skills komponiert von IMS-Exerten der Hochschule Zittau-Görlitz

Text aus dem Programm (ganz bald auch auf den Seiten der Hochschule):

Unsere IMS-Seminarreihe vermittelt praxisrelevantes Fachwissen zu aktuellen Fragestellungen rund um Integrierte Managementsysteme.
Wir werden uns auch mit den Herausforderungen der CoViD-19-Pandemie beschäftigen, z. B. mit den Seminaren “Infektionsschutz” und “Business Continuity Management”.
Aber auch Dauerbrenner, wie “Gefährdungsbeurteilung als Fundament im Arbeitsschutz” sind dabei.
Ein weiterer Schwerpunkt ist das Thema Mensch im Managementsystem.
Entwickeln Sie Ihre Sozialkompetenzen in den Seminaren “Kommunikationstraining für Interne Auditoren”, “Teams führen ohne Weisungsbefugnis”

oder (mein Angebot ;-))

Wer seine Rolle kennt, kann selbstbewusster agieren – Positionierungs-Coaching für Stabs-Experten, Fachkräfte und Beauftragte

Intensiver Coaching-Prozess mit fachlichen Impulsen, gemeinsamer Reflexion und kollegialer Beratung um relevante Fragen, wie z. B.

  • Die „Rolle“ in der betrieblichen Zusammenarbeit
  • Ziel und Auftrag im Managementsystem
  • Der formale Rahmen und die informellen Zwischenräume
  • Den eigenen Standpunkt klären
  • Erste Schritte zu mehr Klarheit in der Zusammenarbeit

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer (siehe Download).

Dieses Seminar schließt mit einer Teilnahmebescheinigung der TÜV-Rheinland Akademie GmbH ab.

Zielgruppe
Managementbeauftragte, Geschäftsführer*Innen, Führungskräfte

Ort:  online und mehr, wenn wieder machbar….
Zeit: 08.07.2021 ODER  12.07.2021 (13.00 – 17.00)
Personenbegrenzung auf max. 8 Teilnehmende. Bei größerer Nachfrage wird ein Zusatztermin angeboten!

Mehr Info & Anmeldung

–> auf den Seiten der  Hochschule Zittau-Görlitz HSZG

–> im Seminarprogramm  selbst (anklicken, zum pdf-Download) – IMS-Seminarreihe_20_21

PS: Auch wenn es offiziell einen Anmeldeschluss gibt (am 11.09.20), gilt der folgende Satz:

“Das Anmelden unterstützt unsere Planungen. Auch nach dem Anmeldeschluss sind Anmeldungen jederzeit möglich (Restplätze). Bei Fragen können Sie uns gern telefonisch oder per Mail kontaktieren.”

??? 2020
16.30 – 18.30 Uhr

Ein Audit mit Wirkung

(Ein starkes Audit – die versprochene Fortsetzung – auch für Neu-Einsteiger)

Wer Audits durchführt, macht sich nicht immer Freunde. Interne Audits gehören zum Pflichtprogramm der DIN ISO Managementsysteme – entsprechend ist leider auch ihr Ruf.
Dabei ließe sich bei durchdachter Planung und angemessener Durchführung das Image wunderbar aufbessern.

  • Was fehlt dazu?
  • Und was braucht es, hier ein Setting zu schaffen, in dem nicht nur das Sprechen über vermeintliche Fehler möglich ist, sondern auch die Bereitschaft geweckt wird, sich für gute Lösungen zu engagieren?

In jedem Fall mehr als eine neue Methode! … 😉
Mit systemischer Denke und Anleihen aus dem agiles Projektmanagement (SCRUM) werden in diesem Kurz-Workshop wieder Türen geöffnet und neue Wege erkundet…

Ort: Hochschule Darmstadt

Zeit: ??? verschoben aus aktuellem Anlass – neuer Termin wird bekanntgemacht, sobald vereinbart

Mehr Info & Anmeldung

–> auf den Seiten der DGQ 

Das Thema hat mich direkt angesprochen, weil es meiner eigenen Arbeitsweise entspricht

Markus Maria Schmidt

Für die AUDIT-WERKSTATT am 5. Juli habe ich mich aus dem Saarland aufgemacht – Freitags ca. 160 km (einfacher Weg). Das Thema hat mich direkt angesprochen, weil es meiner eigenen Arbeitsweise entspricht – auch in Audits.
Meine Erwartung war einfach: Sehen und hören, wie es andere machen. Es hat sich richtig gelohnt und ich komme wieder. Inzwischen habe ich Fr. Petersen auch an den einen oder anderen Kunden weiterempfohlen.

Die Audit-Werkstatt selbst war eine bunte Mischung aus Informationen und Auditmethoden aber auch Gruppen- und Teamsequenzen hat Fr. Petersen gezielt in den Ablauf eingebunden. Die Teilnehmer kamen aus ganz unterschiedlichen Bereichen und Branchen. Alte Hasen, aber auch Neueinsteiger. Eine gute Mischung, die zu intensivem Austausch und zur gegenseitigen Bereicherung geführt hat.

Bemerkenswert, ist die Art und Weise, wie Frau Petersen die Audit-Werkstatt gelenkt hat. Das angeregte Miteinander der Teilnehmer und die entstandene Gesprächsdynamik liessen die Zeit im Nu verfliegen.
Die besten Grüße und Wünsche für weitere gelungene Workshops

Markus Maria Schmidt

+++ Audit-Werkstatt, Juni 2019 +++

Die „Audit-Werkstatt” – Audits auf Augenhöhe war eine sehr gelungene und informative Veranstaltung.

Monika Neuß

Liebe Frau Petersen,

die „Audit-Werkstatt” – Audits auf Augenhöhe (am 5.7.2019 in Darmstadt) war eine sehr gelungene und informative Veranstaltung. Im Vorfeld habe ich mir die Frage gestellt, was kann ich aus dieser Audit-Werkstatt für mich und meine Audittätigkeit mitnehmen?

Die offene und kompetente Art Ihrer Moderation, der Mix aus Gruppenarbeit und allgemeinem Austausch hatte einen sehr inspirierenden und anregenden Gesprächsaustausch unter den Kollegen*innen zur Folge. Viele gute Ideen und Ansätze, um „Anders zu auditieren“  –  Audits akzeptabler und wirkungsvoller zu gestalten, sind erarbeitet worden.

Besonders positiv mitgenommen habe ich, dass ich mit meiner Einstellung zur Auditdurchführung auf Gleichgesinnte gestoßen bin. Ein rundum kurzweiliger Werkstatt-Nachmittag, lehrreich und mit kompetenter Durchführung. Machen Sie bitte weiter mit diesem Format für Auditoren und Führungskräften.

Audits sind mehr als nur Konformitätsprüfungen von Normen und Standards. …. und Auditoren mehr als nur Prüfer!

Deshalb wunderbar, dass Sie in dieser Audit-Werkstatt die „Human facts“ in den Vordergrund gestellt haben. Vielen Dank. Es hat viel Spaß gemacht.

Monika Neuß
(QM.Neuß – Qualitätsmanagement und Schulung, Mainz)

+++ Audit-Werkstatt, Juni 2019 +++

11. November 2020
15.00 – 16.00 Uhr

“Mitarbeitende einbeziehen – vom Grundsatz zum Einsatz”

Kostenloses Webinar – DGQ-Regionalkreis Stuttgart

Einbeziehen von Personen gilt als Erfolgsfaktor für Wirksamkeit, Akzeptanz und Engagement – nicht nur in Managementsystem.

Ohne „Co-Creation“ gäbe es kein modernes Change-Management und die neue Arbeitswelt transformiert sich durch „Selbstorganisation“. Entsprechend werden Vorgehensweisen, Methoden und Frameworks gewählt, die in der Zusammenarbeit Mit-Wirkung garantieren.

Wie also lässt sich dieser bewährte „Treibstoff“ – auch als QM-Grundsatz „genormt“ – in der Praxis der Managementsysteme einsetzen?

U.a. vor dem Hintergrund ihrer Veröffentlichung (Führung und Zusammenarbeit in Managementsystemen, Hanser Verlag) serviert Susanne Petersen einige fachliche Appetithappen und denkt laut nach über die Fragen:

  • Was wirkt hier eigentlich? (ein wenig Motivationspsychologie)
  • Wo lässt sich Einbeziehung im Managementsystem besonders wirksam einsetzen?
  • Hilfreiche Voraussetzungen und Rahmenbedingungen dazu sowie 2 ½ methodische Impulse

Veranstalter: DGQ (Deutsche Gesellschaft für Qualität)

Ort: Internet

Zeit: 11.11.2020 (15.00 – 16.00 Uhr)

Mehr Info & Anmeldung

–> direkt auf den Seiten des Stuttgarter Regionalkreises oder direkt auf der Registrierungsseite von <<<GoToWebinar>>>

25. November 2020
14.00 – 14.45 Uhr

Hilfe, wir brauchen ein ISO-Zertifikat!

Warum eine Norm nicht das Ende von Selbstorganisation ist   (Vortrag auf der MANAGE AGILE in Berlin)

Führen und zusammenarbeiten auf Augenhöhe, New Work, Selbstorganisation und agile Methodenwelten prägen nicht nur junge Unternehmen und Startups. Auch viele etablierte Unternehmen wagen den Sprung aus der hierarchisch durchgesteuerten Plan- und Regelwelt…
DIN ISO und Co. mit ihren bewährten Praktiken treffen hier allerdings auf große Skepsis: Streng, eng, starr und bürokratisch passt nicht in die neue Arbeitswelt!

Joachim Reinke und ich werden diesem “Vor-Urteil” auf den Grund gehen und neue Wege aufzeigen.

Gespickt mit Geschichten aus der Praxis bewegen uns dabei folgende Fragen:

  • warum Normen kein zwingendes Diktat sind, sondern hilfreiche Werkzeuge zur Selbstentwicklung von Organisation
  • Kernziele von Normen wie der ISO 9001, 27001 u. dgl.
  • Einige Grundbausteine aller gängigen Normen (sog. “high level structure”), die jedem Unternehmensziel auf die Sprünge helfen können
  • Ansätze zur Umsetzung in agilen Unternehmen
  • Kleine und große Freiheiten zur Selbstorganisation …
  • Wann und wo es Mut braucht

Veranstalter: Manage Agile – agile leadership, Berlin (23 – 26.11.2020)

Ort:  Mercure Hotel Berlin Moabit

Zeit: 25.11.2020  (14.00 – 14.45 Uhr)

Mehr Info & Anmeldung

–> direkt im Programm der Manage Agile

Als Referent*in erhalte ich einen Gutscheincode / Promocode, den ich an Kollegen, Kunden und Freunde weitergeben darf. Der Promocode lautet MA20_Talk_20% und gewährt einen Rabatt von 20% auf den jeweils gültigen Ticketpreis.

Sie möchten mit mir zusammenarbeiten oder haben eine Frage?

Gern!

Telefon: +49 621 436 25 848
e-Mail: info@susannepetersen.com

Möchten Sie mich live erleben, kommen Sie gern dazu!
Aktuelle Veranstaltungs-Termine finden Sie hier.

Hier mein Helferlein für ein Gesprächstermin (mit oder ohne Video)