Worum geht´s?

Auch wenn die oberste Leitung unerreichbar ist: Für Linienverantwortliche sind die Fachkräfte der Managementsysteme ein wahres Geschenk!
Es wird nur nicht gern angenommen…

Hier kommen einige Verpackungsvorschläge, die die Vorteile in´s rechte Licht rücken. Für beide Seiten….

Schlaglichter

  • Motivation für die Zusammenarbeit in Managementsystemen liegt insbesondere in der “Belohnung”.
  • Eine gute Zusammenarbeit zwischen fachlichem Stab und Linie “belohnt” beide Seiten.
  • Für den Stab liegt der Nutzen darin, dass nur die Bereichsverantwortlichen die Aufgaben sinnvoll und machbar platzieren und ihnen Gewicht und Nachdruck verleihen können.
  • Die sogenannten “Delegationspflichten” geben dazu wertvolle Impulse.
  • Den Linienverantwortlichen bietet die Fachkraft mit ihrer Expertise und dem Managementsystem als Werkzeugkiste die Chance,
    – den eigenen Verantwortungsbereich zu durchleuchten und relevante (letztlich auch kostenintensive) Risiken aufzudecken
    – dabei gesetzliche Vorgaben zu nutzen und rechtssicher zu agieren
    – wertvolle Impulse für Führungswerkzeuge und Tools zu erhalten
    – Zeit zu sparen durch die Professionalisierung der indirekten Führung (Vereinbarungen, Prozesse, Vorgabedokumente).

Ansatzpunkte für die betriebliche Praxis

  • Sind die Vorteile einer guten Zusammenarbeit zwischen Stab und Linie, zwischen fachlichen und Bereichs-Experten im Unternehmen zum Thema gemacht?

  • Werden die Vorteile in der Zusammenarbeit kommuniziert und als “Antrieb” genutzt?

Du hast Fragen, möchtest dich austauschen, gemeinsam weiterdenken?

ISO mit “Ach so!” – Das virtuelle Netzwerk – Café

Gute Gespräche für bessere Zusammenarbeit

Eröffnung: 29.01.2021 um 15.00 – 16.30 (16.45) Uhr
>> Hier geht´s zu mehr Info und Anmeldung

Zum Weiterlesen und vertiefen (Links & Verweise)

Ein einfaches Modell zum Thema Motivation ist das Konzept der psychologischen Grundbedürfnisse u.a.  Dörner, Grawe, Decy/Ryan –  in meinem Buch (Führung und Zusammenarbeit in Managementsystemen) im Kap. 7 die “Vorstufen des Handelns” .

Aufgabenteilung und Zusammenarbeit zwischen Stab und Linie tauchen im Buch an verschiedenen Stellen auf, insbes.:

  • Rechtliche Aspekte und insbesondere auch die “Delegationspflichten” inkl. Darstellung in einem vereinfachten Delegationsprozess finden sich in Kap. 4 “Gesetzliche Anforderungen berücksichtigen” unter 4.1 “Organisation und Delegation”.
  • Allgemeinere Anstöße zur Zusammenarbeit finden sich in Kap. 10.7 “Zusammenarbeit zwischen Stab und Linie”.

Hier ein BLOG-Beitrag, der einige Aspekte vertieft: Wie Vorgabedokumente zu zahnlosen Tigern werden 

Meine Podcast-Landingpage mit Link zu allen Podcast-Plattformen und zur Newsletter-Anmeldung

Du hast Fragen und möchtest direkt mit mir weiterarbeiten?

Gern!

Telefon: +49 621 436 25 848
e-Mail: info@susannepetersen.de

Oder hier gleich einen  Termin (mit oder ohne Video) für ein Vor- und Klärungs-Gespräch aussuchen!

Und hier kann man mich live erleben, komm gern dazu!
Aktuelle Veranstaltungs-Termine finden sich hier.