Heute unterhalte ich mich mit einer sehr geschätzten und erfahrenen  Kollegin: Almut Strathe

Wieder geht es um “Zu-Taten wirksamer Zusammenarbeit”

dieses Mal aus der Sicht einer externen Unterstützerin und Auditorin/Zertifiziererin.

Almut berät nicht nur, sie coacht auch. Zudem hatte und hat sie ihre Finger in der Weiterbildung – u.a. auch von QMB. Die ideale Expertin also, um über Führung im Managementsystem und die dazu notwendigen Qualitäten zu sprechen….

Herzlich willkommen auf meiner Ton-Bühne:  Almut Strathe

  • Selbstständig im Bereich Organisations- und Personalentwicklung mit  ZUKUNFTSIMPULSE in Riesweiler
  • vielseitig und “umtriebig”  im Bereich Qualitätsmanagementsysteme –  sozialer Dienstleistungen u.a. für Pflegeinstitutionen und Werkstätten
  • Autorin des Buches “Die AZAV – ein Praxisbuch für Bildungsträger und Dienstleister am Arbeeitsmarkt”

 

Der Fahrplan für unser Gespräch

Mit u.a.  folgenden Fragen haben wir uns auf die Reise begeben:

(1:23)       Wer ist Almut Strathe (AS) und was ist das Besondere an ihr?

(2:22)       Was hat eine Sozialwissenschaftlrin in das Feld der Managementsystem getrieben?

(3:53)       Selbstsorgendes Lernen – was ist das?

(6:42)       Wie verlief die Kurve vom Lernen zu den Managementsystemen?

(8:52)       Lernen im Managementsystem, Fehler und „Fehlerkultur“ – wie stehst du dazu?

(12:23)     Ein typisches Dilemma: Seiltanz zwischen verschiedenen formalen Vorgaben  – ein Beispiel aus der Praxis

(13:53)     Wie sollte mit Dilemmata umgegangen werden?

(17:20)     Der Mangel an Führung (nicht nur) im Managementsystemen?

(19:05)     Die Rolle der Führungskräfte im Managementsystem und wie „Systemdenke“ weiterhelfen kann?

(22:33)     Glaubenssätze im Managementsystem und wie sie in der Praxis am Beispiel der sozialen Dienstleistungen wirken (Teilhabe <-> Fürsorge)

(28:05)     Welche „Führung“ machen Stabskräfte in Managementsystem?

(31:12)     …und welche Qualitäten brauchen sie dafür?

 

Mit dem folgenden Link lässt sich für Offline-Hörer die mp3-Datei auch downloaden (Rechtsklick + “Ziel speichern unter”)
Download Interview Almut Strathe

Bemerkenswertes aus dem Interview

  • “Selbstsorgendes” Lernen ist mehr als Wissen aufsaugen
  • Managementsysteme sind Lern-Systeme
  • Dilemmata im Regelwerk müssen “Fehler” produzieren
  • Solange keine Freiräume definiert sind, ist alles, was ich über die Regeln hinaus tue, fehlerhaft
  • Führungskräfte (in der Linie) verstehen nicht, was Managementsystem für hilfreiche Instrumente sind
  • Auch im Managementsystem gibt es “Glaubenssätze”
  • System-Bewusstsein als wichtige Qualifikation
  • Teilhabe nach Bundesteilhabegesetz (BTHG) und New Work haben einiges gemeinsam …
  • Kommunikation ist eine elementare Qualität der lateralen Führung
  • Wenn der Rückenwind der Linie fehlt, hilft Qualifikation nicht viel weiter…..
  • QMB sollten Menschen zum Mitwirken einladen können, z.B. in Qualitätszirkeln

Welche weiteren Qualitäten für Fach- und Stabskräfte wie QMB hilfreich sind und was das für die Aus- bzw. Weiterbildung von Qualitätsmanagern bedeuten könnte, darüber diskutieren wir im 2 Teil des Gespräches.

Diesen veröffentlichen wir auf den Seiten von Almut Strathe (Strathe Zukunftsimpulse ) – und zwar in 1 Woche.  Lassen Sie sich überraschen!

Links & Verweise

@ Hier geht´s zur Zukunftsimpulse 

@ Hier kommen Sie zur Xing-Profil von Almut Strathe

@ Bilder-Nachweis: alle Bilder von Pixabay

@ Das Buch von Almut Strathe: