Worum geht´s?

Ein Fall aus dem Rollen-Coaching

“Ich brauche Sie nicht. Ich habe meinen Bereich im Griff!” – Die besten Absichten nutzen wenig, wenn die Tür zugeschlagen wird…

So erlebte es eine IMS-Beauftragte, die einer neuen Führungskraft Unterstützung zur Vorbereitung des nächsten Audits angeboten hat.
“Alles im Griff” kann Vieles bedeuten.

  • Was genau meint eine Führungskraft, wenn sie so etwas sagt?
  • Welche Aufgaben und Pflichten sind hier “sicher” im Griff?

Hier hilft ein Blick auf die Basics der “Führung”: Was ist das? und welche Aufgaben gehören eigentlich dazu?
Ist Grundlegendes  geklärt, liegen die weiteren Schritte (fast) auf der Hand…

Schlaglichter

  • Wenn eine Führungskraft “Alles im Griff!” sagt, könnte sie damit durchaus richtig liegen.
  • Allerdings ist es sehr hilfreich, wenn das Verständnis darüber auch von der unterstützenden Fachkraft geteilt wird.
  • Schlüsselaufgaben der Führung sind (nach Fredmund Malik):
    ƒƒ – für Ziele sorgen,
    ƒƒ – Umsetzung organisieren,
    ƒƒ – entscheiden,
    ƒƒ – kontrollieren,
    ƒƒ – Menschen entwickeln und fördern.
  • Umsetzung organisieren ist die wesentliche Voraussetzung für eine funktionierende Arbeitsteilung.
  • Das kann durch direkte oder indirekte Führung erfolgen.
  • Indirekte Führung erfolgt über Vorgabedokumente und erspart der Führungskraft die permanente Anwesenheit vor Ort und den permanenten direkten Kontakt. Das spart Zeit!
  • …und wird durch Managementsysteme maßgeblich unterstützt.

Ansatzpunkte für die betriebliche Praxis

  • Es ist wenig hilfreich, abwehrende Aussagen “persönlich” zu auszulegen!

  • Wichtige Führungsaufgabe: Organisation – z.B. indirekt über Anweisungen, Prozesse etc.

  • Bei Unklarheiten zur Arbeits- und Rollenteilung hilft ein Gespräch!

Möchtest du weiterdenken?

Dann hol dir –> hier in der Mediathek als barrierefreien Download einen kleinen Positionierungstest: “Wer bist du und wenn ja, wie viele! (Kleiner Test zur Standortbestimmung)”.

Übrigens: Auch das DGQ-Impulspapier “Voll von der Rolle?” findest du hier…

Einen ausführlicheren Reflexions-Prozess unterstützt mein “Selbstcoaching Guide Rollenklarheit” mit konkreten Fragen und Hinweisen. Den gibt´s (im Tausch gegen deine Mailadresse) –> hier

 

.

Zum Weiterlesen und vertiefen (Links & Verweise)

Mehr zu Führung im Managementsystemen und ihrer Aufgaben in Kap. 3  “In Managementsystemen führen”

(Link zum pdf-Auszug mit Inhaltsverzeichnis auf der Seite des Verlages)

Hier findet sich u.a. auch eine ausführliche Beschreibung der Schlüsselaufgaben nach Malik (Malik, Fredmund: Führen, Leisten, Leben. Wirksames Management für eine neue Zeit. Campus, Frankfurt am Main 2006)

Meine Podcast-Landingpage mit Start-Video und mehr.

Passende Podcast-Episode (Grundlagen zum Thema “soziale Rolle”): Podcast 18: Die “Rolle” im Managementsystem als Hebel für mehr Klarheit in der Zusammenarbeit

Passender BLOGartikel:   Wie Vorgabedokumente zu zahnlosen Tigern werden

>>> Die ausführliche Anmeldeseite zum Mail-Coaching “Rollenklärung”

>>> Hier geht´s zu den Terminbuchungen für ein Coaching-Vorgespräch